Forex Handel für Einsteiger

VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte diesen Beitrag!
Bewertung: 3.0/5 (2 Stimmen aufgenommen)

Das Internet hat viele Dinge grundlegend verändert, unter anderem auch den Börsenhandel. Das globale Handelsvolumen ist heute größer als jemals zuvor und der Einstieg in den professionellen Handel einfacher den je. Grund genug einmal genauer zu schauen, warum es auch für Studenten unter Umständen lukrativ sein kann, in den Börsenhandel einzusteigen.

Was genau ist Forex?

Der Begriff „Forex“ geistert vor allem im Zusammenhang mit Trading durch das Internet. Doch was ist Forex überhaupt genau, bzw. was versteht man im allgemeinen darunter? Insbesondere der „Foreign Exchange Market“ (Forex, kurz FX), der Markplatz an dem Währungen gehandelt werden, ist ein beliebter Einstieg in die Welt des Börsenhandels. Der Forex Markt ist der größte, beliebteste und liquideste Finanzmarkt der Welt. Auch ist der Forex Markt ein besonders spannender Markt, da der Anteil am weltweiten Handelsaufkommen hier wesentlich größer ist, als es beispielsweise auf dem deutschen Aktienmarkt der Fall ist.

Forex Handel bedeutet, dass man auf den Kursanstieg oder den Kursfall einer bestimmten Währung wettet. Somit ist es auch möglich von einem Währungsfall zu profitieren. Warum also sollte jemand Interesse haben an den Finanzmärkten zu handeln?

Minimaler Aufwand

Durch die technischen Möglichkeiten ist es heute jedem möglich, mit ein wenig Zeit und minimalem finanziellen Aufwand in den Forex Handel einzusteigen. Depots sind bei zahlreichen Anbietern teilweise sogar kostenlos zu eröffnen. Der Computer, beinahe nur noch das Smartphone ist heute alles was man benötigt, um aktiv am Forex Handel teilzunehmen. Wer berechtigterweise etwas skeptisch ist, hat bei den meisten Online Brokern die Möglichkeit, ein kostenloses Probedepot zu eröffnen, um sich mit der Welt des Forex Handels vertraut zu machen. So ist es möglich, ohne jegliches finanzielles Risiko einen Einblick und Verständnis für die Zusammenhänge des Devisenhandels zu erlangen.

Wissen vertiefen und erweitern

Für Studenten bietet sich der Forex Handel aus diversen Gründen an. Zunächst einmal können Studenten der Wirtschaftswissenschaften oder anderen verwandten Studienfächer ihr Wissen im Bereich globaler Finanzhandel an praktischen Beispielen vertiefen und erweitern. Weiterhin lässt sich die Tätigkeit des Forex Handels zeitlich ganz flexibel an das Studium anpassen, sodass hier keine festen Arbeitszeiten eingehalten werden müssen. Devisen werden rund um die Uhr gehandelt. Mit ein wenig Wissen und Erfahrung lassen sich im Forex Handel durchaus lukrative Nebeneinkünfte generieren.

Was sollten Anfänger beachten?

Zunächst einmal sollte man sicherlich ein wenig Zeit investieren um die grundlegenden Prinzipien und Mechanismen des Forex Handels zu verstehen. Anschließend ist es ratsam sich mit einem kostenlosen Depot mit den Funktionen der Software vertraut zu machen, mit denen Devisen gehandelt werden können. Es lohnt sich auch die jeweilige Software von unterschiedlichen Anbietern zu testen und sich dann für diejenige zu entscheiden, mit der man am besten zurechtkommt. Wenn man sich dann für eine Depoteröffnung entscheidet, sollte man folgende Tipps beherzigen:

  • Online Broker mit Bedacht auswählen
  • Konditionen verschiedener Anbieter untereinander vergleichen
  • Eigene langfristige Strategie erstellen
  • Entscheidungen nur mit kühlem Kopf treffen
  • Risiko im Hinterkopf behalten
  • Weiterbilden und Wissen erweitern
  • Eigene Trades analysieren
  • Experimentieren
VN:F [1.9.22_1171]
Bitte bewerte diesen Beitrag!
Bewertung: 3.0/5 (2 Stimmen aufgenommen)
Forex Handel für Einsteiger, 3.0 out of 5 based on 2 ratings

Kommentare sind geschlossen.